Vorträge, Seminare, Einzelberatung für Unternehmen

Vorträge

Für Unternehmen, Institute, Bildungseinrichtungen

  • Themen nach Bedarf rund um gesetzliche Rentenansprüche, Umgang mit “selbständigen” Honorarkräften uvm.
  • Sie erhalten eine individuell gestaltete Präsentation
  • Vortragsdauer wird Ihren Vorstellungen angepasst

 

Beispiel:

Sie beschäftigen Honorarkräfte und Ihre (angestellten) Mitarbeiter behandeln/arbeiten mit den Honorarkräften wie mit angestellten Mitarbeitern. Ihre Mitarbeiter erkennen die Problematik/Auswirkungen nicht, die durch eine Statusbeurteilung der Deutschen Rentenversicherung eintreten kann (hohe Nachforderungen von Sozialversicherungsbeiträgen).

 

Sprechen Sie uns an. Alle Vorträge werden nach Ihren Wünschen individuell gestaltet. Sie erhalten nach Wunsch Handouts und/oder Checklisten, Informationen für Ihr Intranet usw.

Seminare

  • Seminare, Lehrgänge auf Anfrage (Tagesseminare, Wochenseminare)
  • eLearning – siehe Rubrik eLearningangebote

Einzelberatung für Unternehmen

  • Für Unternehmer und/oder
  • für Ihre Mitarbeiter
  • als Einzelberatung oder in der Gruppe
  • mit Unterlagen nach Ihren Wünschen
  • bei Ihnen vor Ort oder in einem Veranstaltungsraum

Beispiele: Sie wollen mit den Mitarbeitern gemeinsam erarbeiten, welche Renten individuell zu welchem Zeitpunkt beantragt werden könnten. Mit welcher Rentenhöhe zu rechnen ist, wenn bis zum Zeitpunkt x noch weitergearbeitet wird. Wie hoch ein möglicher Abschlag bei einer vorgezogenen Rente ausfallen kann. Wie und wann dieser Abschlag ausgeglichen werden kann. Welche Vorteile für den Arbeitnehmer und für den Arbeitgeber entstehen könnte, ggf. mit unterschiedlichen Berechnungsbeispielen (incl. steuerrechtliche Vorteile). Außerdem die Prüfung vorhandener Vorsorgeprodukte sowie mögliche Auswirkungen bei einem früheren Rentenbezug.

 

Mögliche Vorgehensweise:

  • individuelle Beratung pro Mitarbeiter, Erläuterungen der individuellen Rentenauskunft, Vor- und Nachteile verschiedener Wege, Hilfestellungen beim Erreichen von fehlenden Voraussetzungen für den Wunschweg
  • Überlegungsphase des Mitarbeiters
  • Besprechung mit dem Personalleiter, Betriebsrat
  • auf Wunsch: Berechnungen entsprechend den Wünschen
  • auf Wunsch: Empfehlungen an Mitarbeiter/Personalleiter/Betriebsrat
  • auf Wunsch: praktische Umsetzung der Vorstellungen incl. Hilfen bei der Lohnabrechnung