Arbeitgeber, Selbständige, Rechtsanwälte – betriebliche Altersvorsorge…

Betriebliche Altersvorsorge im Unternehmen

Die gesetzlichen Regelungen über die betriebliche Altersvorsorge sind im Betriebsrentengesetz (BetrAVG) aufgeführt. Die Entscheidung eines Angebotes an den Arbeitnehmer über eine bestimmte Art der Altersvorsorge (Versorgungszusage) liegt beim Arbeitgeber. Allerdings wird diese (relative) Freiwilligkeit dadurch durchbrochen, dass seitens des Arbeitnehmers ein Anspruch auf eine Entgeltumwandlung (§ 1a BetrAVG) besteht.

 

Vielleicht fragen Sie sich: Muss ich meine Mitarbeiter auf die Möglichkeit einer Umwandlung hinweisen? Welche Art des Angebotes ist sinnvoll? Mit welchem (Versicherungs)Unternehmen sollten Vereinbarungen getroffen werden? Mein Arbeitnehmer hat bereits einen Vertrag – wie ist zu verfahren?

 

Was können wir für Sie tun?

  • Erläuterungen über die verschiedenen Möglichkeiten der betrieblichen Altersvorsorge,
  • Vergleiche verschiedener Angebote vom Versicherungsmarkt,
  • Information an die Mitarbeiter (schriftlich oder Beratungsgespräche),
  • Hinweis auf mögliche Haftungsrisiken.

In Zusammenarbeit mit einem Mathematiker und Aktuar, bieten wir nachfolgend weitere Zusatz-Dienste für Arbeitgeber an:

  • Prüfung von vorhandenen Zusagen, ggf. Stellungnahmen,
  • Bewertung und Prognose von Verpflichtungen (ATZ, Arbeitszeitkonten usw.),
  • „Was wäre wenn“-Analysen,
  • Vergleichberechnungen,
  • Barwertberechnungen.