Krankenkassen – Leistungen und Kosten – Krankenkassenkosten jetzt und später…

Krankenkassenkosten jetzt und später

Sich vor der Rente über mögliche Varianten bei der Krankenkassenwahl erkundigen, kann viel Geld sparen.

Der Krankenversicherungsschutz (sowie Pflegeschutz) von Rentnern und Rentenantragsstellern der gesetzlichen Rentenversicherung wird im Allgemeinen von der KVdR (Krankenversicherung der Rentner) durchgeführt.

 

Die Höhe der Krankenversicherungs- und Pflegeversicherungskosten richtet sich danach, wo und wie Sie versichert sind:

  • Bei der gesetzlichen Krankenversicherung
    • als Pflichtversicherte/r,
    • als freiwillige Versicherte/r.
  • Bei einer privaten Krankenversicherung
    • bei welcher Krankenversicherung Sie sind,
    • wie hoch Ihre Altersrückstellung ist,
    • welchen Tarif Sie gewählt haben.

Eine falsche Wahl kann leicht viele Hundert Euro mehr im Monat an Kosten betragen.

Wie können wir für Sie tun?

  • Beurteilung und Beratung über Ihren derzeitigen Krankenversicherungsschutz,
  • mögliche Kosten im Alter (auch im Zusammenhang mit evt. vorhandenen weiteren Einkünften),
  • mögliche (Zusatz)Kosten Ihres (Ehe)Partners,
  • Ausarbeitung von individuellen Varianten des Krankenversicherungsschutzes.

Erkundigen Sie sich heute, welche Varianten bei der Krankenkassenwahl möglich ist. Heute die Weichen stellen, (nicht nur) morgen viel Geld sparen (siehe auch „Krankenversicherungen – gesetzlich oder privat“).

 

Ein Fall aus der Praxis:
Selbständiger, gesetzliche Krankenversicherung, geht in Rente. Nach eigenen Überlegungen wird er noch in Teilzeit selbständig arbeiten, daneben sind noch Mieteinkünfte vorhanden. Bisherige Kosten für ihn: ca. 750 Euro/Monat.
Ab Renteneintritt: Sollten die Überlegungen so umgesetzt werden, wird es weiterhin bei ca. 750 Euro im Monat bleiben. Nach der Beratung sind im Monat noch ca. 400 Euro im Monat zu zahlen.