Opfer von Gewalttaten können mit Nachzahlungen rechnen

BLOG – InBeRe PRESSEMITTEILUNG Berlin, 15.06.2017 Der Bundesverband der Rentenberater e.V. informiert: Opfer von Gewalttaten können mit Nachzahlungen rechnen. Opferrenten zu prüfen kann sich lohnen! Über viele Jahre wurden Renten nach dem Opferentschädigungs-gesetz falsch berechnet. Grund war eine offenbar rechtswidrige Änderung der Berechnungsgrundlagen. „Das ist eine sehr gute Nachricht für alle Menschen, die Opfer einer […]

Mehr hier

Arbeiten neben der Regelaltersrente

Laufende Rente erhöhen BLOG – InBeRe Sind Sie schon in der “normalen” Rente? Oder gehen Sie bald “in Rente”? Sie können seit dem 01.01.2017 Ihre eigene Rente erhöhen, wenn Sie eigene Pflichtbeiträge zahlen. Das ging bis zum 31.12.2016 nicht, denn der Regelaltersrentner selbst war von der Zahlung der Rentenversicherungsbeiträge befreit. Nur der Arbeitgeber musste seinen […]

Mehr hier

Rentenberater – der Spezialist an Ihrer Seite

Was ist ein Rentenberater? BLOG – InBeRe Rentenberater sind Spezialisten, die wie ein Anwalt ihre Mandanten bei der Durchsetzung sozialrechtlicher Ansprüche beraten und vertreten.   Für die Zulassung zum Rentenberater müssen umfangreiche theoretische und praktische Kenntnisse und Erfahrungen im Sozialrecht, Altersvorsorge etc, nachgewiesen werden. Rentenberater können somit die Theorie und die Praxis – häufig wurde […]

Mehr hier

Flexirente = Frührente, Hinzuverdienen, Beiträge einzahlen = Rente erhöhen

Die Flexirente ab 2017 eröffnet neue Möglichkeiten beim Hinzuverdienen und beim Steuern sparen BLOG – InBeRe Frührente Hinzuverdienst während der Rente Rente erhöht sich beim Hinzuverdienen Rentenerhöhung durch zusätzliche Einzahlungen Für den Arbeitgeber bzw. für die Lohnbuchhaltung – Auswirkungen der Neuerungen   Zu 1. Frührente Um eine Rente beanspruchen zu können, müssen Sie (mindestens) zwei […]

Mehr hier

Pflegestufe versus Pflegegrad

Pflegestufen 2016 – Pflegegraden 2017 BLOG – InBeRe Es erfolgt eine automatische Umstellung, falls schon eine Pflegestufe vorhanden ist: Pflegestufe 1 mit eA oder 2 wird zum Pflegegrad 3 Pflegestufe 2 mit eA oder 3 wird zum Pflegegrad 4 Pflegestufe 3 mit eA oder 3 Härtefall wird zum Pflegegrad 5 eA bedeutet = eingeschränkte Alterskompetenz […]

Mehr hier

Kinderzeiten für die Rente – Mütterrente und Co

BLOG – InBeRe Mütterrente Wer für die Erziehung von Kindern seine Berufstätigkeit unterbricht, erhält (normalerweise) etwas “gut geschrieben” in der gesetzlichen Rentenversicherung. Doch, wie immer, gilt es eine Fülle von Dingen zu beachten.   Normalerweile erhält die Mutter “Rentenpunkte”, diese sind für Geburten vor 1992 insgesamt rund 2 Punkte (2 Jahre je rund 1 Punkt) […]

Mehr hier

Vergütung für Überstunden

BLOG – InBeRe Überstunden oder Mehrarbeit Die Vergütung von Überstunden bereitet in der Lohn- und Gehaltsabrechnung, aber auch in der (arbeits)vertraglichen Gestaltung sehr häufig Schwierigkeiten. Neben einer möglichen Vergütung, ggf. nötigen Zuschlägen, ist im weiteren Punkt das Sozialversicherungsrecht bzw. Beitragsrecht der Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung zu beurteilen. Die vorhandenen Sondertatbestände in diesem Bereich werden […]

Mehr hier

Zwei Witwen, eine Versicherungspolice: wer erbt?

Witwenrenten und Witwerrenten BLOG – InBeRe Herr X ist verstorben – er lässt eine Ex zurück und eine aktuelle Witwe. Herr X hat eine private Rentenversicherung abgeschlossen, die eine Hinterbliebenenabsicherung vorsieht. Wem stehen nach dem Ableben von Herrn X die Rentenzahlungen zu?   Herr X schloss im Jahre 1997 eine private Rentenversicherung ab, als bezugsberechtigt […]

Mehr hier

Rentenreform

Die Reformvorschläge zur Rente im Überblick BLOG – InBeRe Rentenniveau: Unter Rentenniveau wird das Verhältnis der Rente zum Lohn verstanden. Es wird also kein Betrag von der Rente abgezogen. Weder von einer laufenden Rente noch von einer Rente, die später in Anspruch genommen wird. Vielmehr steigt die Rente nicht in dem Maße wie die Löhne […]

Mehr hier

Sozialversicherungsrechtliche Betriebsprüfung

Sozialversicherungsrechtliche Betriebsprüfung – Checkliste BLOG – InBeRe Vor der sozialversicherungsrechtlichen Prüfung Name des Prüfers: In der Prüfungsankündigung wird der Name des Prüfers aufgeführt. Termin: Eine sozialversicherungsrechtliche Betriebsprüfung wird im Allgemeinen (mindestens) 14 Tage vorher angekündigt. Kann der Termin aufgrund betriebsinterner Gegebenheiten nicht eingehalten werden, so ist (nach Absprache) mit dem Prüfer eine Verschiebung häufig möglich. […]

Mehr hier